Kontakt und Spendenmöglichkeit

Bankverbindung:   Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
DE52 6115 0020 0102 9245 41

Vorstand:  Klaus Bindner, Rainer Steib 
Künstlerische Leitung: Eckhart Fischer, Uwe Eberspächer

Webseite: www.esslingen-nord.de                                                                             

E-Mail: alphorn@esslingen-nord.de

Facebook: www.facebook.com/esslinger.alphoerner/

Finanzamt Esslingen Steuernummer: 59092/58435

Zweiter Lockdown „light“ von 2.-30. November 2020

Hier das Tagebuch der Esslinger Alphörner über das tägliche Alphornspielen:

Seit 2.11.2020 gilt in Baden-Württemberg der „Lockdown light“, der jegliche Veranstaltungen und Konzerte verbietet. Üben ist erlaubt und das machen die Esslinger Alphörner im Freien in coronagerechten Zweiergruppen

Tag 1 – 02.11.2020,
17 Uhr: Klaus spielt an der Katharinenlinde
Wolfgang spielt in der kath. Kirche Petrus und Paulus in Schwieberdingen. Eine Kohlmeise, die den Weg aus der Kirche nicht findet, setzt sich an seine Schulter
Tag 2 – 03.11.2020,
17 Uhr: Im Esslinger Nordwesten zwischen Spitalacker, Paradies, Rüderner Heide und Belzbach spielen Eckhart, Ute, Klaus, Benni, Joachim, Julia, Uwe, Bernhard.
Wolfgang spielt in der kath Kirche Petrus und Paulus in Schwieberdingen. Die Kohlmeise hat wohl den Weg in die Freiheit gefunden.
Tag 3 – 04.11.2020,
16 Uhr: Eckhart und Klaus spielen an der Katharinenlinde
Tag 4 – 05.11.2020,
16 Uhr: Eckhart und Klaus spielen im ehemaligen Sandbruch am Eselsweg
Tag 5 – 06.11.2020,
16 Uhr: Klaus spielt an der Katharinenlinde
17 Uhr: Wolfgang spielt in der Gut Hirten Kirche in Stuttgart Stammheim das Credo aus der Missa Montana von Hans-Jürg Sommer
Tag 6 – 07.11.2020,
13 Uhr Raphaela und Joachim spielen am Schömberger Stausee
Tag 7 – 08.11.2020,
9 Uhr Wolfgang spielt in der kath Kirche Petrus und Paulus in Schwieberdingen das Credo aus der Missa Montana
11 Uhr Wolfgang spielt in St. Laurentius in Stuttgart Freiberg.
14 Uhr Klaus spielt auf der egelseer Heide bei Stuttgart-Rotenberg
14:30 Uhr Uwe und Eckhart spielen im Blumenberg in Esslingen-Wäldenbronn
16:30 Uhr Wolfgang spielt in Hohenhaslach am Besinnungsweg
Tag 8 – 09.11.2020,
15:30 Uhr Klaus spielt an der Katharinenlinde
Tag 9 – 10.11.2020
15:30 Uhr Eckhart spielt an der Katharinenlinde
Tag 10 – 11.11.2020
15:30 Uhr Eckhart und Klaus spielen an der Katharienenlinde
Tag 11 – 12.11.2020
16:00 Uhr – Eckhart und Klaus spielen auf dem Kirschenbuckel
Tag 12 – 13.11.2020
15:30 Uhr Eckhart und Uwe spielen im Blumenberg
Tag 13 – 14.11.2020
18:00 Uhr Wolfgang spielt das Präsludium der Missa Montana in St. Georg in Hemmingen
Tag 14 – 15.11.2020
Tag 15 – 16.11 2020

16:00 Uhr Die Esslinger Alphörner spielen an der CVJM-Hütte Möncheleswald in Hegensberg-Liebersbronn
Tag 16 – 17.11.2020
Tag 17 – 18.11.2020
Tag 18 – 19.11.2020
Tag 19 – 20.11.2020
Tag 20 – 21.11.2020
15:30 Uhr Wolfgang spielt unter der Linde in Nussdorf
Tag 21 – 22.11.2020
13:30 Uhr Jochim spielt in Magstadt in Martin Vögeles Schmiede
15:00 Uhr Oliver spielt im Schopflocher Moor
16:00 Uhr Eckhart und Joachim spielen in Esslingen im Pfaffenackerweg



Alphornklänge lassen sich verschenken: zum Geburtstag, zum Familienfest, oder einfach nur, wenn Sie gerne Alphornklänge hören und Ihre Nachbarn erfreuen möchten: Alphörner kann man bei guten Bedingungen bis zu 9 km weit hören. Schreiben Sie uns eine E-Mail an alphorn@esslingen-nord.de und wir machen Ihnen ein individuelles Angebot. Ebenfalls buchen können sie uns unter: https://www.kultur-vor-dem-fenster.de/esslingen/#kuenstlerauswahl-esslingen

Die Esslinger Alphörner
Die Esslinger Alphörner. Probe beim Eglisenhof in Esslingen Sulzgries.
Foto: Gaby Weiß

Die Esslinger Alphörner auf der Katharinenlinde bei Esslingen/Neckar

Die Esslinger Alphörner

Die Esslinger Alphörner sind eine Gruppe von Alphornbegeisterten, die sich dienstags 14-tägig (in den ungeraden Kalenderwochen) um 17 Uhr auf dem Eglisenhof in Esslingen Sulzgries treffen, um im Ensemble zu proben. Derzeit gehören 13 Alphornspieler der Gruppe an.
Eingeübt werden mehrstimmige Ensemblestücke der traditionellen und zeitgenössischen Literatur für Alphörner. Eigenkompositionen bilden einen wesentlichen Anteil des Repertoires.
Die Gruppe existiert schon seit ca. 30 Jahren. Neue Mitglieder sind gerne jederzeit willkommen.